Harz Energie Netzgesellschaft kündigt Lieferantenrahmenvertrag mit EnerGen Süd



Osterode am Harz, 29. Februar 2012

Nachdem der vorläufige Insolvenzverwalter für den Strom- und Gaslieferanten EnerGen Süd eG seine Zahlungszusagen bis zum 29.02.2012 begrenzt hat, hat die Harz Energie Netz GmbH dem Unternehmen heute den Lieferantenrahmenvertrag gekündigt.

Damit darf EnerGen Süd die Strom- und Erdgasnetze des regionalen Netzbetreibers nicht mehr für die Belieferung ihrer Kunden benutzen. Die Harz Energie Netzgesellschaft hat die Bundesnetzagentur über ihr Vorgehen informiert.

Kunden, die von EnerGen Süd mit Strom bzw. Erdgas beliefert werden, gehen ab dem 01.03.2012 in die Ersatzversorgung über. Für die Ersatzversorgung ist nach den gesetzlichen Bestimmungen der Vertrieb der Harz Energie GmbH & Co. KG zuständig. Versorgungsunterbrechungen wird es nicht geben.

Die betroffenen EnerGen Süd-Kunden werden in den nächsten Tagen schriftlich über die weitere Vorgehensweise informiert.

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Jan Mohr
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8170
Fax: 05522/503-8106
j.mohr@harzenergie.de